Blog

Suche

Hotradio

Twitter

Facebook

Hitfire News

30. Mai 2015
Alle

Hitfire Chart Update KW 22: Maraaya schnappen sich die Spitze der Single Charts

Hitfire Chart Update KW 22: Maraaya schnappen sich die Spitze der Single Charts

Das slowenische Pop-Duo Maraaya steigt mit "Here For You", ihrem Beitrag zum Eurovision Song Contest 2015, in dieser Woche von der 13 auf Platz eins der Single Charts. Bei den Alben bleibt Ciara mit "Jackie" auch weiterhin vor Mia Martina.

Single Charts:

In der letzten Woche konnte die schwedisch-dänische Metal Band Amaranthe mit "Digital World" einen sensationellen Sprung von der 14 auf die eins hinlegen. Doch schon eine Woche später müssen sie die Spitze wieder verlassen und landen auf der vier. Das Pop-Duo Maraaya übernimmt mit "Here For You" in dieser Woche den höchsten Rang. Der Song war der slowenische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2015 und stand vor Wochenfrist noch auf der 13. Für den Track aus Lettland, "Love Injected" von Aminata, geht es ebenfalls deutlich nach oben von der 21 auf die drei. Dazwischen kommen Bobby Newberry und Melody Thornton unter, die mit "Goodbye" in der Vorwoche noch auf der neun gestartet sind. Die Top 5 werden komplettiert von Elena und Danny Mazo, die mit "Senor Loco" drei Plätze abgeben müssen.

Die Italobrothers feiern mit "Welcome to the Dancefloor" in dieser Woche ihren fünften Top 10 Hit, nachdem er sich von der 17 auf die sechs verbessern kann. Natürlich darf auch der Gewinner des Eurovision Song Contests 2015 nicht in den Charts fehlen. Mans Zelmerlöw legt mit "Heroes" den höchsten Aufstieg der Woche hin und steigt um 24 Plätze von der 34 auf die zehn. Der deutsche DJ Sascha Braemer scheitert mit "No Home" nur ganz knapp an den Top 20 und springt von der 40 auf die 21. Für Armin van Buuren und Mr. Probz geht es mit "Another You" nach oben von der 35 auf die 22, während sich twoloud mit "Higher off the Ground" um 16 Plätze auf Rang 30 verbessern. Das Deep House Cover zu dem Eurythmics Song "Sweet Dreams" von Lika Morgan steigt von der 43 auf die 32. Darüber hinaus können sich natürlich auch noch einige ESC-Acts deutlich nach oben verbessern. Elina Born und Stig Rästa aus Estland klettern mit "Goodbye To Yesterday" von der 48 auf die 33, während Nina Sublatti aus Georgien mit "Warrior" von der 50 auf die 35 springt. Auch der deutsche Beitrag, "Black Smoke" von Ann Sophie, erreicht eine neue Peak und steigt von der 47 auf die 38.

Der höchste Neueinstieg der Woche geht an Scooter und Vassy mit der Single "Radiate" auf Platz 20. Sechs Plätze dahinter folgt Avicii mit seinem neuen Song "Waiting For Love". Die spanische Sängerin Edurne steigt mit ihrem ESC-Beitrag für ihr Heimatland "Amanecer" auf der 41 ein. Direkt dahinter folgen Mr. Da-Nos und David Anthony mit "Tell Me Why 2K15". Die griechische Sängerin Maria Elena Kyriakou kann sich mit ihrem ESC-Beitrag "One Last Breath" den nächsten New-Entry auf Rang 46 sichern. Die letzten Neueinsteiger sind KAIND und Younotus mit ihrem Deep House Track "Leuchtturm" auf der 47.

Die kompletten Single Charts für die KW 22 findet ihr hier: Zu den aktuellen Single Charts

Album Charts:

Während es bei den Singles aktuell heiß her geht, ist bei den Alben immer noch Ruhe angesagt. So stagniert auch in dieser Woche Ciara mit "Jackie" an der Spitze. Dahinter folgen Mia Martina mit ihrem selbstbetitelten Album, Nicole Scherzinger mit "Big Fat Lie", Alexandra Burke mit "Renegade" und Hardwell mit "United We Are" auf den Rängen zwei bis fünf. Die einzige Veränderung in den Top 10 ist, dass Fall Out Boy mit "American Beauty / American Psycho" von der zehn auf die neun steigen und Stefanie Heinzmann dafür mit "Chance Of Rain" einen Platz abgeben muss.

Die deutsche Band Deichkind kann in dieser Woche den Titel "Aufsteiger der Woche" für sich in Anspruch nehmen, nachdem sich "Niveau Weshalb Warum" um ganze 19 Plätze von der 31 auf die zwölf verbessert. Einen Mini-Sprung legt die Band Amaranthe mit "Massive Addictive" von der 33 auf die 32 hin. Einen Neueinsteiger gibt es diesmal nicht, dafür aber immerhin drei Re-Entries. Den Anfang macht dabei der bekannte DJ Zedd mit "Clarity" auf der 21. Einen Platz dahinter folgt die deutsche Sängerin Luca Vasta mit ihrem bisher einzigen Longplayer "Alba". Auch Lana Del Rey kehrt mit ihrem Nummer 1 Album "Born To Die" in dieser Woche in die Charts zurück und landet auf der 25.

Die kompletten Album Charts für die KW 22 findet ihr hier: Zu den aktuellen Album Charts

 

Hier könnt ihr euch das offizielle Musikvideo zu "Here For You" von Maraaya, der aktuellen #1 aus den Single Charts, ansehen:

Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2015 um 14:33 Uhr.

 
comments powered by Disqus