Blog

Suche

Hotradio

Twitter

Facebook

Hitfire News

23. Dezember 2015
Alle

Hitfire Chart Update KW 52: The BossHoss legen mit "Jolene" den höchsten New-Entry in den Single Charts hin

Hitfire Chart Update KW 52: The BossHoss legen mit

In der letzten Chartsausgabe für das Jahr 2015 sichern sich The BossHoss und The Common Linnets mit "Jolene" auf Platz 14 den höchsten Neueinstieg in den Single Charts. Ganz oben bleibt sowohl bei den Singles als auch bei den Alben der Empire Cast.

Single Charts:

Während der Weihnachtsfeiertage wird alles etwas ruhiger angegangen. Das ist auch bei den vorderen Plätzen der Hitfire Single Charts nicht anders. So bleiben in dieser Woche die kompletten Top 8 identisch zur Vorwoche. Jussie Smollett aus dem Empire Cast führt auch weiterhin gemeinsam mit Pitbull und "No Doubt About It" das Feld an, während er direkt dahinter noch einmal zusammen mit Yazz und "Ain't About The Money" folgt. Sigma & Rita Ora stagnieren mit "Coming Home" auf der drei, Paris Blohm & Taylr Renee ("Left Behinds") und Carolina Marquez ("Summerlove / Right Now (Na Na Na)") verteidigen die vier und fünf. Die Ränge sechs bis acht gehen an Inna mit "Yalla", Robin Schulz & J.U.D.G.E. mit "Show Me Love" und Sandra Lyng mit "Play My Drum".

Danach gibt es dann aber doch endlich ein wenig Bewegung. Der britische DJ Sigala macht gemeinsam mit Bryn Christopher und "Sweet Lovin'" einen Satz nach oben von der 22 auf die neun. Auch Shawn Mendes und Camila Cabello sichern sich einen Platz in den Top 10 und klettern mit "I Know What You Did Last Summer" von der 15 auf die zehn. Zara Larsson und MNEK steigen mit "Never Forget You" von der 27 auf die 19, während sich Duke Dumont mit "Ocean Drive" von der 28 auf die 20 schiebt. Das Trio ZHU, Skrillex und THEY verbessert sich mit "Working For It" von der 33 auf die 25. Der höchste Aufstieg der Woche geht an Tiësto & Don Diablo feat. Thomas Troelsen, die mit "Chemicals" um ganze 14 Plätze von der 40 auf die 26 springen. Ebenfalls nach oben geht es für Gestört aber GeiL feat. Sebastian Hämer mit "Ich & Du" von der 36 auf die 30 und Mashd N Kutcher feat. Shannon Saunders mit "No Way Out" von der 46 auf die 35.

Den erfolgreichsten Neueinstieg der Woche legt die deutsche Country-Band The BossHoss gemeinsam mit dem niederländischen Duo The Common Linnets hin. Ihre zusammen aufgenommene Single "Jolene" steigt direkt auf Rang 14 ein. Die nächsten beiden New-Entries gehen an das amerikanische Musikprojekt Major Lazer. Mit "Too Original" (feat. Elliphant & Jovi Rockwell) startet es auf der 17, während "Light It Up" (feat. Nyla & Fuse ODG) auf der 27 unterkommt. Auch die deutsche Band Ewig ist gleich doppelt neu dabei. Mit "Indianerehrenwort" sichern sie sich Platz 32 und mit "Ein Geschenk" die 41. Zu guter Letzt schaffen es noch Deichkind mit "Porzellan Und Elefanten" auf der 47 neu ins Ranking.

Die kompletten Single Charts für die KW 52 findet ihr hier: Zu den aktuellen Single Charts

Album Charts:

Auch bei den Alben gibt es ganz oben keine Veränderungen zu vermelden. Der Empire Cast hält sich mit "Empire: Original Soundtrack, Season 2 Volume 1" eine weitere Woche auf Platz eins, während direkt dahinter Sigma mit "Life" auf der zwei stagnieren. Das niederländische DJ-Trio Yellow Claw macht mit seinem Debütalbum "Blood For Mercy" einen Platz gut und steigt von der vier auf die drei. Dafür muss der "Original Soundtrack from Season 1 of Empire" vom Empire Cast zwei Ränge abgeben und fällt auf die fünf.

Das britische Trio Nero kehrt mit seinem aktuellen Longplayer "Between II Worlds" in der 15. Chartwoche noch einmal in die Top 10 zurück und klettert von der zwölf auf die vier. Auch die amerikanische Sängerin Lana Del Rey feiert ihr Comeback unter den besten zehn und springt mit "Honeymoon" von der 15 auf die sechs. Sonst machen innerhalb der Top 50 nur noch Cascada einen kleinen Satz nach oben. Ihr Weihnachtsalbum "It's Christmas Time" schiebt sich von der 18 auf die 17.

Einen Neueinsteiger gibt es aber auch noch zu vermelden. Das deutsche Duo Milky Chance, das vor zwei Jahren mit der Single "Stolen Dance" auf der ganzen Welt bekannt wurde, steigt mit dem dazugehörigen Album "Sadnecessary" auf der 37 ein. Neben dem großen Hit sind darauf auch die ebenfalls sehr bekannten Songs "Down by the River" und "Flashed Junk Mind" vertreten.

Die kompletten Album Charts für die KW 52 findet ihr hier: Zu den aktuellen Album Charts

 

Hier könnt ihr euch das offizielle Musikvideo zu "No Doubt About It" von Jussie Smollett aus dem Empire Cast und Pitbull, der aktuellen #1 aus den Single Charts, ansehen:

Zuletzt aktualisiert am 23. Dezember 2015 um 15:53 Uhr.

 
comments powered by Disqus
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek