Blog

Suche

Hotradio

Twitter

Facebook

Musiknews

20. Dezember 2015
House

Urban Dance Vol. 15: Die offizielle Tracklist wurde veröffentlicht

Urban Dance Vol. 15: Die offizielle Tracklist wurde veröffentlicht

Das Major Label Sony Music setzt auch im kommenden Jahr auf die Compilation-Reihe Urban Dance, die mit ihrem Namen schon seit einigen Ausgaben nicht mehr viel zu tun hat. Statt tanzbare Black Music, bekommen wir hier nun immer aktuelle House Musik, die hauptsächlich in die kommerzielle Richtung geht, geboten. Am 22. Januar 2016 wird bereits die Urban Dance Vol. 15 veröffentlicht. Sie beinhaltet 62 Songs, die auf drei CDs verteilt sind. Die offizielle Tracklist dazu ist bereits jetzt erschienen.

Auf der ersten Disc wird uns hauptsächlich kommerzieller Dance Pop, der für die Charts gemacht ist, serviert. Den Anfang macht direkt das großartige "Sweet Lovin'" von Sigala und Bryn Christopher. Nicht weniger gut sind die neuen Tracks von Major Lazer feat. Nyla & Fuse ODG ("Light It Up"), David Guetta feat. Sia & Fetty Wap ("Bang My Head") oder Jason Derulo feat. Jennifer Lopez & Matoma ("Try Me"). Aus dem Radio bekannt sind außerdem noch "Lush Life" von Zara Larsson, "Ich & Du" von Gestört Aber GeiL feat. Sebastian Hämer und "How Deep Is Your Love" von Calvin Harris & Disciples. Ein paar brandneue Songs sind hier aber ebenfalls zu finden. Diese stammen beispielsweise von Omi feat. Aronchupa ("Drop In The Ocean"), Lotus feat. Mann & Meer & Snoop Dogg ("Replay" im Deep House Radio Edit) den Bodybangers ("Dreamer") oder Tungevaag & Raaban & Charlie Who? ("Russian Roulette").

Wer auf feinsten Deep House steht, wird sich mit der zweiten Scheibe anfreunden können. Direkt zu Beginn gibt es hier mit "Show Me Love" von Robin Schulz & J.U.D.G.E. einen echten Knaller. Sehr bekannt sind auch die Lieder von Matt Simons ("Catch & Release" im Deepend Remix), Rudimental feat. Ed Sheeran ("Lay It All On Me") und Jess Glynne ("Don't Be So Hard On Yourself"). Sehr positiv ist der Fakt, dass es ansonsten fast ausschließlich Geheimtipps auf die Titelliste geschafft haben. Richtig stark sind dabei beispielsweise die Singles von Feder feat. Emmi ("Blind"), Charming Horses feat. Jano ("Killing Me Softly With His Song"), ZHU X Alunageorge ("Automatic") und auf jeden Fall auch "I Can't Say No!" von Lea Rue im Broiler Remix.

Die dritte und letzte CD ist vom Genre her zwischen Bigroom EDM und Progressive House einzuordnen. Die aktuellen Festival-Smasher von Don Diablo & Khrebto ("Got The Love"), Oliver Heldens & Da Hool ("Mhatlp" im Hi-Lo Edit), R3hab & KSHMR ("Strong") oder Mason Tyler feat. L.O.C. ("All Around The World") dürfen hier natürlich nicht fehlen. Auf ganzer Linie überzeugen können auch die neuen Songs von Hardwell feat. Jake Reese ("Mad World"), Armin van Buuren feat. Cimo Fränkel ("Strong Ones"), Dash Berlin vs. Clement Bcx ("I Take Care") und ATB ("Sun Goes Down" im Savi X Lema Remix Edit).

Alles in allem kann die neueste Ausgabe der Urban Dance voll und ganz begeistern. Wer auf kommerzielle House Musik steht, ist hier an der richtigen Adresse. Es sind aber auch überraschend viele weniger bekannte Tracks auf der zweiten und dritten Disc dabei, die den Kauf noch attraktiver machen.

Hier könnt ihr euch die komplette Tracklist zur Urban Dance Vol. 15 ansehen:

CD 1:
01. Sigala feat. Bryn Christopher - Sweet Lovin'
02. Major Lazer feat. Nyla & Fuse ODG - Light It Up (Remix)
03. Zara Larsson - Lush Life
04. David Guetta feat. Sia & Fetty Wap - Bang My Head
05. Omi feat. Aronchupa - Drop In The Ocean
06. Gestört Aber GeiL feat. Sebastian Hämer - Ich & Du
07. Eva Simons feat. Konshens - Policeman
08. DJ Katch feat. Greg Nice, DJ Kool & Deborah Lee - The Horns
09. Calvin Harris & Disciples - How Deep Is Your Love
10. Jason Derulo feat. Jennifer Lopez & Matoma - Try Me
11. Charlie Puth feat. Meghan Trainor - Marvin Gaye (DJ Kue Remix)
12. Shaggy feat. Pitbull - Only Love (Luca Schreiner Island House Mix)
13. Diplo & Sleepy Tom - Be Right There
14. Lotus feat. Mann & Meer & Snoop Dogg - Replay (Deep House Radio Edit)
15. Sia - Alive (Cahill Radio Mix)
16. Skrillex & Diplo feat. Alunageorge - To Ü (Clean Bandit Remix)
17. Carlprit & U-Jean - Domino (Video Edit)
18. Bodybangers - Dreamer
19. Stefan Rio - Cry (Club Edit)
20. Kori Cosby - Dance All Night (Crystal Rock Remix Edit)
21. Tungevaag & Raaban & Charlie Who? - Russian Roulette

CD 2:
01. Robin Schulz & J.U.D.G.E. - Show Me Love
02. Matt Simons - Catch & Release (Deepend Remix)
03. Rudimental feat. Ed Sheeran - Lay It All On Me
04. Tryst feat. Lilie - Forget Me Nots
05. Feder feat. Emmi - Blind
06. Charming Horses feat. Jano - Killing Me Softly With His Song
07. Throttle X Earth, Wind & Fire - September
08. Kelvin Jones - Call You Home (Hedonism Mix)
09. Filous feat. James Hersey - How Hard I Try
10. Jess Glynne - Don't Be So Hard On Yourself
11. ZHU X Alunageorge - Automatic
12. Moguai feat. Cheat Codes - Hold On (German Radio Edit)
13. Alex M. - Passion 2.0
14. Quarterhead - Golden Hour (Nevs & Tyrell Remix Edit)
15. Shaun Bate feat. Sirona - Sing That Song
16. Lea Rue - I Can't Say No! (Broiler Remix)
17. DJ Shog feat. Jenson - Where Did You Go (Sonic Acoustics Remix Edit)
18. Giorgio Gee - Alright
19. DJ Tonka - She Knows You (Update Radio Mix)
20. M-22 - Inspiration

CD 3:
01. Don Diablo & Khrebto - Got The Love
02. Oliver Heldens & Da Hool - Mhatlp (Hi-Lo Edit)
03. R3hab & KSHMR - Strong
04. Jay Hardway - Electric Elephants
05. R3hab & Headhunterz - Won't Stop Rocking
06. Hardwell feat. Jake Reese - Mad World
07. Armin van Buuren feat. Cimo Fränkel - Strong Ones
08. Dash Berlin vs. Clement Bcx - I Take Care
09. ATB - Sun Goes Down (Savi X Lema Remix Edit)
10. Besh - World Wide Wait
11. Mason Tyler feat. L.O.C. - All Around The World
12. La Sal - Ride Like The Wind (Mason Tyler Edit)
13. Klaas & Mazza - Why
14. Space Rascals - Left Right
15. Yenson - My Feeling (Bodybangers Remix)
16. Keanu Silva - Pump Up The Jam
17. Picco - You Know Why
18. Naava - Super Jam
19. Micha Moor & Avaro feat. Anavi - Kwango (There For You)
20. Sean Finn - Can You Feel It (Klaas Remix)
21. Sander Van Doorn & Pep & Rash - White Rabbit

Zuletzt aktualisiert am 20. Dezember 2015 um 14:06 Uhr.

 
comments powered by Disqus